EINE WELT LADEN FÜRTH

Aktuelles

Hier werden aktuelle Nachrichten rund um den Weltladen veröffentlicht.

Faire Fürth-Uhr

Der Weltladen Fürth wird 40 Jahre alt! Für unser Jubiläum haben wir uns etwas ganz Besonderes
überlegt:
Die Fürth-Uhr!

Das Design entstand in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Liliana, die in der Werkstatt “Oxidos” arbeitet. Oxidos bedeutet übersetzt so viel wie “Die Rostigen” und ist eine Kunsthandwerkswerkstatt in Bogotá (Kolumbien). Ursprünglich rief die Fairhandelsorganisation Globo die Partnerschaft mit Oxidos ins Leben, um Jugendlichen, insbesondere Straßenkindern, die Altmetall sammeln, zu helfen und ihnen das Alteisen abzukaufen, um neue Dekoartikel daraus zu produzieren.
Heute ist die Werkstatt zum Erfolgsmodell geworden:
Immer mehr Jugendliche können dort eine Ausbildung und im Anschluss eine Festanstellung erhalten. Neben fairen Arbeitslöhnen zahlt die Organisation eine Versicherung für ärztliche Versorgung und Rente und beteiligt alle Mitarbeiter*innen an den jährlichen Gewinnen. Mit sogenannten “Satellit”-Arbeitsstellen ist es auch schwangeren Frauen möglich, leichtere Arbeiten von zuhause aus zu erledigen und so unter dem Schutz des Betriebs zu bleiben. Seit über 8 Jahren fertigt die Werkstatt nun Pendeluhren und Metalldekor aus Altmetall. Künstlerin Liliana hat auch die Fürth-Uhr entworfen.

Seit 2020 nimmt sich Oxidos in Zusammenarbeit mit Globo und Weltläden in Deutschland einem neuen Projekt an: Den Städteuhren.

Wir sind stolz darauf, dass der Weltladen Fürth zu den ersten in Deutschland gehört, die ihre eigene Uhr anbieten können – ganz frisch eingetroffen aus Kolumbien!

Winterzauber

Die Adventszeit hat begonnen – und um Ihnen ein angenehmes Einkaufen zu ermöglichen, haben wir an den Samstagen im Dezember unsere Öffnungszeiten erweitert: 

Am 4.12, 11.12 und 18.12 haben wir jeweils von 10 bis 20 Uhr geöffnet, auch am Heiligabend, 24.12. sind wir für letzte Geschenkideen von 10 bis 14 Uhr für Sie da. (Bitte beachten Sie: am 31.12. ist das WELTHAUS geschlossen!)

Zu unserem Winterzauber zum dritten Advent – am Freitag, 10.12. von 15 bis 20 Uhr und am Samstag, 11.12. von 10 bis 20 Uhr warten im Welthaus-Hof besondere Geschenkideen aus aller Welt auf Sie: 

Mützen und Handschuhe aus Alpaka, Taschen, Filzprodukte und Seidenschals aus Indien (azadi).
Liebevolle Accessoires und Puppenkleider, die die Werkstatt St. Michael gefertigt hat, geben wir zugunsten einer Spende für azadi ab. 

Bitte beachten Sie im Innen- und Außenverkauf die jeweils gültigen Abstands- und Hygieneregeln! Wir wünschen allen Kundinnen und Kunden eine schöne Adventszeit, Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr!

Gesprächsrunde Ozean #3

22.11.21 | 19:30-20:30 Uhr

3. Montag im Themenmonat Ozean der Pazifik-Infostelle mit der Umweltorganisation beachcleaner

Anne Mäusbacher berichtet von ihrer Organisation, ihrer Arbeit, ihrer Ziele:

Unsere Initiative leistet Aufklärungsarbeit über die dramatische Plastikentwicklung in unseren Meeren und der Umwelt, bietet einfache Alternativen zu Plastik und initiiert Projekte, die die Zerstörung unserer Öko-Systeme durch Plastikmüll verhindert.

Auch das Buch “Kids for the ocean” hilft bei der Bildungsarbeit – erschienen bei der Pazifik-Infostelle und ausleihbar über die Eine Welt-Station Fürth Mediathek.

Infos zum Buch: www.pazifik-infostelle.org/shop/artikel/kids.html

Zu Gast:

Anne Mäusebacher (Gründerin beach cleaner)

Kostenfrei, Zugang über Zoom

Zoom-Meeting beitreten: Link

Meeting-ID: 950 6080 3107

Kenncode: 776869

Kampagnenstart “Einfach mal abschalten?!”

Kampagne zu Digitalisierung & Suffizienz startet heute!

Digitalisierung verändert das Leben aller Menschen (direkt oder indirekt) und das in allen Bereichen. Sie beeinflusst, wie wir lernen, kommunizieren, arbeiten, konsumieren und unsere Freizeit verbringen.

Aufgrund der breiten aufgestellten Auswirkungen lässt sich schwer beurteilen, ob die Chancen den Risiken überwiegen. Sicherlich fallen euch gleich mehrere Vorteile ein, die die Digitalisierung mit Smartphones und Internet mit sich bringen und wahrscheinlich auch ein paar Risiken, angefangen mit dem Rohstoff und Energieverbrauch bis hin zu Arbeitsplatzverluste durch Roboter oder IT-gestützte Verfahren.

Für die so zwingend notwendige sozial-ökologische Transformation kann Digitalisierung ein wichtiger Motor sein, doch die Entwicklung muss gestaltet werden, hin zu einer fairen Digitalisierung, damit auch die Menschen aus dem Globalen Süden von der Entwicklung gleichermaßen profitieren.

Wir haben ein Programm für Sie vorbereitet, dass aus mehreren Angeboten besteht:

  • wöchentlich am Mittwoch erscheinen auf unseren Sozialen Netzwerken Tipps für suffiziente Handynutzung für Endnutzer*innen
  • zwei verfügbare FÖN-Touren in Fürth, welche über die App Actionbound verfügbar ist
  • Am 17.11. wird ein neuer Kurs auf unserem Virtuellen Lernort Weltladen erscheinen, der das Thema “Digitale Transformation” für Interessierte gut und interaktiv aufbereitet! 

Projektseite/Informationen zu FÖN-Touren

Virtueller Lernort Weltladen Fürth: 

Facebook

Instagram

Programmhinweis

Dieses Jahr neu im Programm: VHS-Kurse

Durch die Kooperation mit der VHS, die zudem die erste faire VHS werden will, werden wir dieses Jahr neu Veranstaltungen über deren Programm anbieten.

Start war der 5.10. mit einem Kurs zu Gütesiegeln und Marken im Handel (Bio, Fair, Regional), weiter geht es mit Umweltbildungsthemen und Stadtführungen. Genauere Termine entnehmen Sie bitte dem VHS-Programm oder unserem Veranstaltungskalender.

Bitte melden Sie sich zu unseren VHS-Kursen über die Website der VHS bis zu 4 Tage vorher an, damit wir die Veranstaltungen, die dann bei uns im Welthaus stattfinden, besser planen können. Wir freuen uns auf Sie!

Hier kommen Sie direkt zum Programm der VHS

Wir holen den Wald in die Stadt

Gestern sind die Bäume eingetroffen, welche nun noch genau eine Woche in unserem Reisebüro „ZUM GRÜNBIOTOP“ stehen. Kommen Sie gerne vorbei in die Königsstraße 149, wir laden Sie zum Waldbaden ein!

Im Reisebüro gibt es außerdem

  • Eine feste Ausstellung von Künster*innen
  • Snailwatching
  • Wechselnde Mitmachangebote für Groß und Klein (Programm beachten)
  • Waldbibliothek
  • Riech- und Fühlstation
  • Schulangebote vormittags
  • After Work Programm mit Anmeldung am Abend
  • Reiseempfehlung für die Herbstferien

Hier sehen Sie ein paar Eindrücke:

OpenAir-Film ONE WORD

Am Freitag 24.09. um 20:00 Uhr ist Einlass für eine Freiluft-Filmvorführung auf dem Bouleplatz des Welthaus Hinterhofs. Die Eine Welt-Station zeigt in Kooperation mit der Pazifik Infostelle die partizipative Dokumentation ONE WORD (2020), welche die Bevölkerung der Republik der Marshallinseln über die Folgen des Meeresspiegelanstiegs und eine sterbende Welt erzählen lässt. Ihre Botschaften sind überraschend kraftvoll, lebhaft und voller Optimismus: Die Menschheit kann und wird sich ändern, um die Zivilisation und den Planeten zu bewahren!

Die Republik der Marshallinseln ist ein Inselstaat in der Nähe des Äquators im Pazifischen Ozean. Das Land erstreckt sich über drei Inseln und 29 Korallenatolle, die wiederum 1156 einzelne Inseln umfassen. Der größte Teil der Marshallinseln liegt weniger als 1,8 Meter über dem Meeresspiegel.

Schon vor der Zeit der alten Griechen waren die Marshallinseln bewohnt. Doch nun trifft der Klimawandel das Land wie eine riesige Bombe. Das ansteigende Meer erodiert das Land, versalzt das Grundwasser und tötet die Vegetation ab. Die steigenden Wassertemperaturen setzen dem früheren Fischreichtum ein Ende. Negative Prognosen sagen die Vernichtung des Landes und den Niedergang einer uralten Kultur für das Jahr 2050 voraus. Doch es gibt immer noch Hoffnung.

Im Anschluss findet ein Filmgespräch mit Steffi Haagen (Pazifik Infostelle) statt, zu dem wir Sie herzlich einladen, um den Film und den Tag des globalen Klimastreiks zusammen zu reflektieren.

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 22.10. per E-Mail an yana.laber@weltladen-fuerth.de.

Der Eintritt ist auf Spendenbasis für das Projekt Pacific Climate Warriors (world.350.org/pacificwarriors). Der Veranstaltungsort befindet sich in der Gustavstraße 31. Bei Regen muss die Veranstaltung leider ausfallen.

(Infos zum Film: ONE WORD | (c) Deutschland / Republik der Marshallinseln 2020 | 83 Minuten | Englischer Originalton mit deutschen Untertiteln | Regie: Viviana Uriona | Production: Maria Kling | Director of Photography: Mark Uriona)

Klima Bänder

Aktiv für globale Klimagerechtigkeit #fairhandeln #Zukunftgestalten

Beim Parking Day hat unsere Aktion begonnen: Wir lassen Fürther*innen Wünsche für eine klimagerechte Welt auf Bänder schreiben und hänge diese dann öffentlichkeitswirksam in den öffentlichen Raum.

Falls Sie bei der Aktion mitmachen wollen, laden wir Sie herzlich ein zum Aktionsstand Klimagerechtigkeit am Mittwoch, den 22.09. 11:00-16:00 Uhr vor dem Weltladen in der Gustavstraße.

Wir nutzen zudem die Fairen Wochen als Anlass, um mit Ihnen über die weltweiten Arbeitsbedingungen zu sprechen und inwiefern sie der Klimagerechtigkeit momentan noch im Wege stehen.

Parking Day – Fürth ist dabei!

am Freitag den 17. 09. 2021 gibt es auf der Fürther Freiheit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr wieder Aktionen im Rahmen des Parking Day.

Inzwischen hat auch die Stadtverwaltung eingesehen, dass, als Konsequenz auf die drohende Klimakatastrophe deutliche Veränderungen im Verkehr nötig sind. Weg vom PKW, hin zu mehr Fußgängern, Radfahrern und ÖPNV.  So soll der Anteil des ÖPNV am Verkehr deutlich erweitert werden. Das bedeutet aber auch, den Zugang für private PKWs in die Innenstadt deutlich unattraktiver zu machen, perspektivisch beinahe ganz abzuschaffen. Eine notwendige Bedingung dafür ist es, das Angebot des ÖPNV attraktiver zu gestalten, im Servicegrad und der Netzabdeckung und vor allem auch preislich!

Wir wollen mit unseren Aktivitäten am Parking Day aber auch aufzeigen, dass die notwendigen Veränderungen in der Verkehrspolitik gewinnbringend für die Stadt sind und eine spürbar verbesserte Lebensqualität in der Stadt mit sich bringen werden. Eine lebendige, von Menschen genutzte Freiheit kann die Stadt attraktiver für ihre Bewohner machen. Wir „nehmen uns die Freiheit“ und werden dem Platz – zumindest in Teilen – für einen Tag ein anderes, menschenfreundliches Gesicht geben. Wir möchten damit Ideen Raum und Zukunft geben, wie die Freiheit neu gestaltet werden kann.

Es ist absolut unverständlich, dass dieser große innerstädtische zentral gelegene Platz die meiste Zeit des Jahres hindurch als unansehnliche Abstellfläche für PKWs genutzt wird. Er stellt geradezu eine Aufforderung dar, mit dem PKW in die Stadt zu fahren. Das ist die Verkehrspolitik der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, die angesichts der Herausforderungen der drohenden Klimakatastrophe absolut nicht mehr zeitgemäß ist.

Diese Neugestaltung muss schnellstmöglich nachhaltig auch gegen die vermeintlichen Interessen einer Lobby von Händlern durchgesetzt werden. Bisher schaffte es diese, zaghafte Fortschritte in der Stadt Fürth rasch wieder rückgängig zu machen.

Wir plädieren dafür, PKWs dauerhaft von der Freiheit zu verbannen! Wir wollen eine völlige Neugestaltung des Platzes als attraktiven Aufenthaltsort in der Innenstadt! Angesichts der drohenden Klimakatastrophe ist es dringend nötig, sowohl die Parkflächen als auch den individuellen motorisierten Personenverkehr, besonders in der Innenstadt, drastisch zu reduzieren, zugunsten des ÖPNV, der Fußgänger*innen und des Radverkehrs. Es müssen viel mehr versiegelte Flächen freigemacht, entsiegelt und begrünt werden.

 

Wir fordern, angesichts der Klima- und Gesundheitsschäden durch den Autoverkehr von den Verantwortlichen, beim gesamten innerstädtischen Verkehr nicht nur Ziele zu formulieren, sondern endlich auch mit konkreten Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele zu beginnen!

 

Wir laden Sie herzlich ein, sich am Freitag den 17.September an der „Eroberung der Freiheit“ aktiv zu beteiligen! Es gibt Musik, Improvisationstheater, gute Gespräche und viele Informationen und Aktionen. Ein Liegestuhl, vielleicht noch eine Topfpflanze und ein Parkplatz ist von Ihnen besetzt! Vielleicht haben Sie auch noch andere Ideen?

Besuchen Sie uns auch gerne bei den Ständen vom Weltladen: “Visionen” und “Klimagerechtigkeit”!

Klimagipfel und faire Weltreise

Weitere spannende Angebote für Jugendliche mit der Eine Welt-Station

Direkt nach dem Girls Camp startete der 2. Fürther Klimagipfel, zu dem wir uns in Kooperation mit dem CatchUp einen Praxisteil überlegt haben. An einem Nachmittag wurden im Stadtpark direkt an die Auferstehungskirche vier begrünte Paletten installiert – zehn Jugendliche haben gezeigt, wie schön ein Kräutergarten auf minimalem Platzangebot aussehen kann. Jetzt darf sich die Fürther Bevölkerung am gießen und ernten beteiligen.

Das gesamte Programm wurde mit dem Umweltreferat der Stadt Fürth entworfen, um Jugendlichen eine Beteiligungsmöglichkeit zum neuen Klimaschutzkonzept zu ermöglichen.

Am Donnerstag starteten wir mit weiteren zehn 8-12 Jährigen die faire Weltreise nach Lateinamerika, mit einem leckeren Frühstück im Welthaus-Hinterhof, in dem die Jugendlichen teils noch unbekannte Lebensmittel probieren durften. Über Asien reisten wir weiter nach Afrika und lernten dabei mehr über Reis, Mangos und Kakao. Letzteren haben wir dann direkt verköstigt und zu Schokocreme mit Spezialzutaten verarbeitet, zur Freunde aller!

Die guten Rückmeldungen haben uns ermutigt, weitere neue Angebote auszutesten und die Weltreise sicher nochmal zu wiederholen.