Veranstaltungen

Wir bieten ca. einmal im Monat um 19:30 Uhr Themenabende im Welthaus Fürth, Gustavstraße 31 im Seminarraum im ersten Stock und daneben weitere Veranstaltungen in Fürth an und sind Mitveranstalter des Agenda21-Kinos in Fürth.

Unsere nächsten Termine und Hinweise auf Termine vor Ort:

15. November 2017, 19 Uhr, Vortrag: Nachhaltige Ernährung in der Stadt

Zukunftsimpulse für Fürth vom brasilianischen Ernährungsreferenten Bruno Prado

Unser Essen wird global produziert – und so schädigt die Versorgung unserer Städte häufig die Umwelt, beschleunigt den Klimawandel und führt zu sozialen Missständen hier und weltweit. Vielleicht lässt sich ein globales Ernährungssystem nicht allein durch lokales Handeln verändern. Es gibt aber viele Möglichkeiten, in der Stadt die lokale Lebensmittelversorgung zu verbessern und einen Baustein zur Gesamtlösung beizutragen – und zugleich eine lebenswertere Stadt zu entwickeln.

Am 15.11.2017 ab 19 Uhr berichtet der Misereor-Gast Bruno Prado in der VHS Fürth, Hirschenstraße 27-29, über seine Mitarbeit im Ernährungsrat von Rio de Janeiro und seine Arbeit bei AS-PTA Agricultura Familiar e Agroecologia, einer brasilianischen Nichtregierungsorganisation. Sie macht sich seit 1983 für kleinbäuerliche Familienbetriebe stark.

Herr Prado bringt uns damit Impulse für ein enkeltaugliches Fürth. Denn vor allem in Nord- und Südamerika, aber auch schon in einigen deutschen Städten kümmern sich Ernährungsräte um Nachhaltigkeit im lokalen Nahrungsmittelangebot. Ernährungsräte sind ein Instrument, um den Wandel des städtischen Ernährungssystems anzugehen, z.B. durch bessere Vernetzung von Umland und Stadt, Sicherung von städtischen Anbauflächen, Aktionen und Informationen für die Bürger. Um neue Lösungen für eine lokale Ernährungspolitik zu finden, braucht es die Kreativität und das Wissen möglichst vieler Akteure von Landwirten bis zu Verbraucherinnen. Sie kommen in einem Ernährungsrat zusammen, diskutieren Zielsetzungen für die lokale Ernährungspolitik, erarbeiten Handlungsprogramme und begleiten die Umsetzung. Wie das in Brasilien schon lange funktioniert und was wir in Deutschland lokal verändern können, erläutern an diesem Abend Bruno Prado von AS-PTA und Annette Roensch von Misereor.

Der Vortrag wird auf Englisch mit Übersetzung ins Deutsche stattfinden. Der Eintritt ist kostenlos. Die Veranstaltung wird gemeinsam durchgeführt von Misereor, Eine-Welt-Laden Fürth e.V. und Volkshochschule Fürth. Wir danken für die Unterstützung den Frauen in der Einen Welt e.V., KEB Fürth, EBWF und Katholisches Dekanat Fürth.

29. November 2017, 19 Uhr, Podiumsdiskussion: Recycling als vermeidbare Umweltbelastung

Wenn Sie einen alten Drucker beim Recyclinghof in Fürth abgeben, wird er häufig geschreddert – muss das wirklich sein? Nachhaltigkeit sieht anders aus. Wie gebrauchte Geräte sinnvoll weitergenutzt werden könnten, diskutieren Expert*innen von der Landesanstalt für Umwelt, der Abfallwirtschaft der Stadt Fürth, der Stadt Erlangen und Gerhard Heinzel vom Repaircafé Fürth.

16. Dezember 2017, 11-14 Uhr: Faires klein und fein

Pralinengießen für Kinder mit Janni in der WELTHAUS Küche im 1. OG. Bitte pro Kind eine Schürze und ein Geschirrtuch mitbringen. Ohne Anmeldung.

08. Januar 2018, 18 Uhr, Agendakino, Babylon-Kino im Stadtpark: Freightened: Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Dokumentarfilm  D 2016, Regie: Cyril Dion, Mélanie Laurent
Gibt es eine Formel, um die Welt zu retten? Aufgeschreckt von einem Artikel in der Zeitschrift „Nature“, der den Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, machen sich der französiche Aktivist Cyril Dion und die Schauspielerin Mélanie Laurent auf den Weg, um nach Lösungen zu suchen. Sie sprechen mit Expert*innen und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden sind Antworten auf die dringensten Fragen unserer Zeit und die Gewissheit, dass es eine andere Zukunft geben kann.

Spenden für unsere Bildungsarbeit sind uns willkommen. Die Bildungsarbeit des Eine-Welt-Laden Fürth e.V. wird 2017 gefördert von Brot für die Welt und Engagement Global im Auftrag des BMZ.