Veranstaltungen

Wir bieten ca. einmal im Monat um 19:30 Uhr Themenabende im Welthaus Fürth, Gustavstraße 31 im Seminarraum im ersten Stock und daneben weitere Veranstaltungen in Fürth an und sind Mitveranstalter des Agenda21-Kinos in Fürth.

Ausstellung „roles & rights – Frauen (UN)Rechte weltweit“

24.07.2018 bis 31.12.2018

Mit Blick auf eine nachhaltige Zukunftsgestaltung widmen wir uns dem Thema Gender Equality:

Informative Plakate zum Thema Gleichberechtigung, strukturelle Benachteiligung von Frauen, aber auch ihre Funktion als Motoren einer nachhaltigen Entwicklung finden sich im Welthaus Fürth. Dazu gibt es interaktive Stationen im 1. Stock und die Möglichkeit einen Workshop für Schüler*innen ab der 9. Klasse zu buchen. Ergänzend dazu finden Abendveranstaltungen und Workshops zur Situation von Frauen aus aller Welt statt.

Die Ausstellung ist während der Ladenöffnungszeit zu sehen.


Vorträge und Workshops im Rahmen der Ausstellung

Do. 21.Juni 2018, 19:30 Uhr    Vortrag von Martin Kluck: Kipepeo Clothing. Wie ich mit einem fairen Modelabel Frauen in Tansania unterstütze.

Der Labelgründer Martin Kluck gibt einen Einblick in sein Herzensprojekt Kipepeo und beschreibt den ungewöhnlichen
Weg einer Kinderzeichnung in Tansania bis zum Verkauf stylischern und fairer T-Shirts in Deutschland.
Passend zum Vortrag wird es Kipepeo Kleidung im Farcap Sortiment geben.

Mo. 02.Juli 2018, 18:00 Uhr    Vortrag von Sr. Susanne Schneider und Negassty Abrahamehr (Hawelti e. V.): Äthiopien – reiche Tradition arme Lebenswirklichkeit

Sr. Schneider vom Missio gibt Einblicke in die reiche antike Kultur Äthiopiens. Zusätzlich erfahren wir von Negassty Abrahamehr mehr über die aktuelle Lebenssituation von Frauen aus diesem Land. Hawelti e. V. ist ein Verein, der u.a. verschiedene soziale Projekte in Äthiopien initiiert hat und unterstützt.

Do. 26.Juli 2018, 19:30   Bericht von Anne Bernhardt: Frauen in Indien zwischen Hoffnung und Verzweiflung – Erfahrungsbericht

Anne Bernhardt schildert ihre Eindrücke aus einem Jahr Freiwilligendienst mit der Jesuitenmission in Indien. Dabei gibt sie einen Einblick in Land und Leute, geht auf die Rolle der Frau in Indien ein und erzählt wie in ihrem Freiwilligenprojekt für die Recht der Frau gekämpft wird.


Bildungs- und Aktionswoche „Fürth im Übermorgen“

Vom 14.-20.7.2018 findet im Fürther Stadtpark unterhalb Cafe Rodelbahn eine breit aufgestellte Veranstaltungswoche rund um Nachhaltigkeit statt. In einer Zeltstadt mit Aktionsfeldern, Ausstellung, Workshopangeboten, Vorträgen, Konzert, Lesung, Diskussionen und vielem mehr dreht sich alles um die Frage, wie unsere Stadt sich in Zukunft entwickeln sollte bzw könnte.

Am Wochenende gibt es Infos und Aktionen von Nachhaltigkeitsinitiativen, ein gemeinsames nachhaltiges Mahl am Sonntag und faires Torwandschießen (es ist WM-Endspielwochenende). Von Montag bis Freitag werden ab 15 Uhr Workshops und Mitmachaktionen für Jugendliche angeboten. Der Weltladen ist dabei Kooperationspartner der Jugendarbeit der Stadt Fürth, die das in Kooperation Großevent organisiert. Wir freuen uns jetzt schon auf Ihren Besuch!

Ansprechpartner für Anmeldungen ist Florian Friedrich von Jugendmedienzentrum Connect. Email: uebermorgen@connect-fuerth.de

Weitere Informationen gibt es unter: www.fuerth-im-uebermorgen.de


Filme im Agenda21-Kino

07. Mai 2018,18 Uhr, Agendakino, Babylon-Kino im Stadtpark:

Wild Plants

Dokumentarfilm D/CH/USA 2016, 108 Min. Regie: Nicolas Humberts
WILD PLANTS sind Gewächse, die sich auf brachem Land aussamen und scheinbar unbewohnbares Terrain in Besitz nehmen.
WILD PLANTS sind aber auch Menschen, die ihre eigenen Utopien entwerfen und zu Impulsgebern für andere werden. An vielen
Orten auf der Welt wachsen Projekte, in denen sich botanischer und biographischer Wildwuchs miteinander verbinden. WILD
PLANTS ist eine filmische Forschungsreise zu ausgewählten Menschen und Projekten wie den urbanen Gärten in der zusammengebrochenen Industriestadt Detroit oder zu Maurice Maggi, der seit vielen Jahren die Stadt Zürich mit seinen wilden Pflanzungen verändert.
Diskussionspartnerin: Gabriele Leonie Bräutigam (Kräuterführerin und Autorin)

02. Juli 2017, 18 Uhr, Agendakino, Babylon-Kino im Stadtpark:

Fairness Zum Verständnis von Gerechtigkeit

Dokumentarfilm USA 2017, 77 Min. Regie: Alex Gabbay
Der Film stellt die Frage, warum wir Ungleichheit und soziale Ungerechtigkeit akzeptieren, uns aber zugleich ungerecht
behandelt fühlen, wenn wir zwar genug, andere aber mehr besitzen. Norwegische Wissenschaftler haben herausgefunden,
dass Menschen viel häufiger bereit sind, unfaire Systeme zu unterstützen als sie zugeben würden. Und eine Verhaltensstudie
mit Affen in Atlanta legt eine evolutionäre Tendenz zu selbstsüchtigem Verhalten nahe. Doch was kann getan werden, um Ungerechtigkeiten auf wirtschaftlicher und politischer Ebene zu bekämpfen?
Diskussionspartner: Prof. Dr. Markus Schaer oder Prof. Dr. Michael Beyer (Evangelische Hochschule Nürnberg)

Spenden für unsere Bildungsarbeit sind uns willkommen. Die Bildungsarbeit des Eine-Welt-Laden Fürth e.V. wird 2017-18 gefördert von Brot für die Welt und Engagement Global im Auftrag des BMZ.