EINE WELT LADEN FÜRTH

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zukunft gestalten lernen – Systemisches Denken und Handeln im Globalen Lernen

November 12 @ 10:00 - 17:00

Angesichts der komplexen, weltweiten Herausforderungen wird vernetztes, systemisches Denken als wichtige Gestaltungskompetenz gesehen, diese im Rahmen einer “Bildung für nachhaltige Entwicklung” bei Kindern, Jugendlichen undErwachsenen gleichermaßen zu fördern gilt.
Wie kann Globales Lernen Komplexität sowie die Fähigkeit in Systemen zu denken vermitteln? In diesem Workshop werden dazu sinnvolle Möglichkeiten präsentiert. Zentral ist dabei die Art der Vermittlung: Damit die abstrakte Funktionsweise von Systemen nicht reiner Lernstoff bleibt, der schnell wieder vergessen wird, bedarf es ganz konkreter persönlicher Erfahrungen unter Beteiligung aller Sinne. Dafür eignen sich eine ganze Reihe wohldurchdachter, in ihrer Wirkung nachhaltiger Spiele und Übungen. Sie wurden von Fachleuten wie Frederic Vester oder Dennis
Meadows – Pionieren systemischen Denkens – entwickelt und in der Praxis erprobt. Im Workshop werden die Teilnehmenden eine Auswahl davon selber kennenlernen und ausprobieren. Aha-Erlebnisse, Überraschungen und interessante Lernerfahrungen garantiert. Nebenbei wird in kreativer Weise trainiert, Dinge neu und anders zu denken, also das sog.
„Veränderungslernen“.

Referent*in: Christoph Steinbrink, Marita Matschk

Anmeldeschluss 04. November 2021:
Lehrkräfte melden sich bitte über FIBS an (Lehrgangsnr. E620-
ZGL/21/1). Alle anderen Teilnehmenden senden bitte eine E-Mail an
Veronika.Eckstein@uni-bayreuth.de

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Eine Welt Netzwerk
Bayern e.V. durchgeführt und wird gefördert aus Mitteln der Bayerischen
Staatskanzlei.

Details

Datum:
November 12
Zeit:
10:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Solidarität in der Einen Welt e.V und Didaktik der Geographie
E-Mail:
Veronika.Eckstein@uni-bayreuth.de