Workshops für Grundschulen

Fairer Handel

Ziel: Einführung in den Fairen Handel
Methoden: Auspacken eines Fairen Warenkorbs mit Einsatz einer Weltkarte, Fotos zu Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit an einem Beispielprodukt, Spiel: Was ist fair?, Definition Fairer Handel und Vorstellung der wichtigsten Fairhandelssiegel

Kakao und Schokolade

Ziel: kritischer Blick auf das alltägliche Nahrungsmittel Kakao
Methoden: Verkostung: Kakao als alltägliches Nahrungsmittel, Domino Weg der Schokolade von der Pflanze bis zur Tafel, Einblick in Produktion und Handel von Kakao, Vergleich konventionell/ fair mit Fantasiereise, Fotowürfel, Flaschenpost, Gesprächsrunde

Alles Banane

Ziel: Bananen zeigen unfaire Bedingungen im Welthandel auf
Methoden: Bananenvergleich mit Vorstellen Logos/Siegel und kleiner Verkostung, Bananenpflanze mit Nutzung weltweit vorstellen (Weltkarte, Fotos), zwei Kindererzählungen im Vergleich (fair/ konventionell), Bananendomino basteln (Keimling bis Reiferei), Lied

Kinderrechte/ Kinderarbeit

Ziel: Problematik von Kinderarbeit und Kinderrechte kennenlernen
Methoden: Sammlung Kinderrechte, Definition von Kinderarbeit über Beispielfotos sortieren (Abspülen, Steinbruch, Mithilfe im Garten…), Bsp. Kakaosack (anderes Kind) tragen, Rollenspiel zu Armut und Kinderarbeit, Projekt Preda/ Phillippinen vorstellen, Brief vorlesen

Klimawandel weltweit

für 3. und 4. Klasse
Ziel: Klimawandel mit Ursachen, Folgen und Aktionsmöglichkeiten kennenlernen
Methoden: Klimawandel-Wissenssammlung, Treibhaus Erde und Ursache des Klimawandels, Geschichte aus Entwicklungsland mit Gespräch, Beispiel Südseeinsel Tuvalu, CO2-Spartipps, Was tun- Quiz

Alltag eines Grundschulkindes in Tansania

für 1.-4. Klasse, 45 min

Ziel: Einblick in das Leben von Kindern in einem ostafrikanischen Land bekommen, Verbindung von Fürth und Siha kennenlernen

Methoden: mit Fotos und Gegenstände aus Siha wird der Tagesablauf eines Grundschulkindes in Tansania nachvollzogen, in der 1. Klasse wird eine Handpuppe eingesetzt

Nach einer Begrüßung auf Kisuaheli lernen die SchülerInnen anhand von Gegenständen und einer Geschichte wie Tabitha, ein Mädchen aus Siha in Tansania, ihren Alltag verbringt: Vom Aufstehen und Frühstück über Schulweg und Schulbesuch, Begegnungen und Mithilfe im Haushalt bis zum Abendessen begleiten die SchülerInnen Tabitha durch den Tag und bekommen anhand von Fotos und Materialien mit wie anders das Leben eines Kindes in Ostafrika verläuft. Informationen zum Land ergänzen das Angebot.

Ergänzungsmöglichkeit für 2. Stunde: Ernährung in Tansania (45 min)

Was essen die Menschen in Tansania und wie kochen sie? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die SchülerInnen in diesem Workshop: Gastfreundlichkeit wird hochgehalten in Siha/Tansania. Ein Korb mit Waren aus Garten und Markt wird ausgepackt und eine symbolische Kochstelle wird aus Steinen und mit Holz im Klassenzimmer aufgebaut. Im Gespräch werden die Unterschiede zwischen hier und dort erörtert. Fotos vom Anbau der Früchte ergänzen die Eindrücke. Ein afrikanisches Kinderlied rundet die Eindrücke ab.

Nachhaltige Ernährung

für 2.-4. Klasse, 90 min

Ziel: Zusammenhang von Ernährung mit Umweltschutz, Arbeitswelt und Gesundheit erfassen, Ansatzpunkte für nachhaltige Ernährung kennenlernen
Methoden: Fotoarbeit Essen in aller Welt, Saisonkalender, Input zu Aspekten von Nachhaltigkeit in der Ernährung, Ernährungspyramide legen, Müllvermeidung anhand Fotoarbeit

Weltladenführung

Was gibt es im Weltladen für Produkte? Es geht ums Kennenlernen und Verstehen des Fairen Handel am Beispiel einiger Produkte. Unterschiede zum „normalen“ Laden, Definition des Fairen Handels, Möglichkeiten sich einzusetzen.

Dauer: 45-60 min, kostenfrei, Ort: Welthaus Fürth, Gustavstraße 31 (U-Bahn-Station Rathaus).
Im Laden halten wir uns aufgrund des Kundenverkehrs etwa 15 Minuten auf, anschließend werden die Themen im Globalen Klassenzimmer im ersten Stock vertieft.