Unterrichtsmaterialien rund um den Fairen Handel ausleihen

Blick in die Klimaschutzkiste des Weltladens

Wir verleihen Bücher, Spiele, Filme und Materialsammlungen. Sie können im Weltladen Fürth in der Mediathek im ersten Stock gegen eine einmalige Gebühr von 5,-€ während der Ladenöffnungszeiten (Mo-Fr 10-19 und Sa 10-16 Uhr) ausgeliehen werden. Materialsammlungen wie Themenkisten, Lernparkoure und Bildungsbags bitte nach zuvoriger Anmeldung bei Melanie Diller (Tel: 0911-7879708 oder diller@weltladen-fuerth.de) abholen. Folgende Materialsammlungen stehen zur Verfügung:

Klimaschutzkiste

Der Klimawandel ist weltweit mit vielfältigen Auswirkungen angekommen. Unsere Fairtrade-Handelspartner aus Afrika und Lateinamerika sehen sich mit Wetterveränderungen und -extremen konfrontiert, die zu Ertragseinbußen und Umstellung der Landwirtschaft zwingen. Trotz seiner noch größeren Aktualität als vor 5 Jahren ist der Klimawandel in den Medien und im der notwendige Wandel im Bewusstsein der Menschen weniger präsent. Zugleich beginnt die gesellschaftliche Transformation zu keimen.

Mit Brot für die Welt Bayern haben wir deshalb eine Klimaschutzkiste mit Lernmaterialien zum Thema entwickelt. Ihr Fokus liegt auf Auswirkungen und Handlungsoptionen weltweit und auf praktischen Veränderungen, die SchülerInnen angehen können. Hauptzielgruppe ist die Mittelstufe, wir ergänzen die Kiste aber auch mit Materialien, die schon für Viertklässler oder auch für die Oberstufe geeignet sind. Aus 11 Stationen können Sie einen Lernzirkel zusammenstellen. Einstieg und weiterführende Unterrichtsmaterialien ergänzen die Stationen. Die Kiste kann im Weltladen Fürth oder bei Brot für die Welt in Nürnberg ausgeliehen werden.

Bildungskoffer „Fair oder nicht Fair?“

Unser Koffer „Fair oder nicht Fair?“ ist eine Arbeitshilfe, die Klarheit über die verschiedenen Labels und Zeichen im Fairen Handel bringen soll.
Einerseits gibt es im zertifizierten Fairen Handel selbst einige Siegel und Embleme, an denen Verbraucher/innen im Einzelhandel erkennen können, ob es sich bei dem Artikel tatsächlich um glaubwürdige Partner dieser Hilfsprogramme handelt.
Andererseits tummeln sich auf deisem mittlerweile attraktiven Markt auch einige Trickanbieter, die es zu erkennen gilt, und die lediglich mit freiwilligen
Selbstverpflichtungen von Konzernen oder reinen Umweltauflagen Fairness
suggerieren. Beide gilt es mit Hilfe dieses Koffers zu identifizieren. Dafür wurden bekannte Markenartikel von uns eingekauft und in diesem handlichen „Bag“ gesammelt. Auf den Waren sind jeweils die handelsüblichen Markenzeichen abgebildet und auf der Rückseite der Produkte dann eine von uns wegweisende Beschreibung dazu aufgeklebt.

Der Koffer eignet sich für Aktionstische zum Thema und für Infostände. Er kann zu Vorträgen oder in Schulklassen (Sekundarstufe II, ab 15 Jahren) als Einführung oder Vertiefung der Thematik Fairer Handel eingesetzt werden. Die Artikel
eignen sich sehr gut zum Einsatz als Quiz oder bei einem Stationenspiel.
Dafür ist jedoch eine spezielle Vorbereitung bzw. Schulung des Anleiters oder der Anleiterin oder der Einsatz eines gesonderten Fragebogens sinnvoll.

KlimaKids (Bildungs-Bag)

Umfangreiche Projektmaterialien zum Thema „Klimawandel weltweit“
für die Klassen 3 – 6

Der Bildungs-Bag „Klima-Kids“ enthält ein umfangreiches Angebot an altersgerechten Materialien und Medien (Projektkarten, Arbeitsblätter, Proben von Treibstoff-Pflanzen, Fotos, einen Filmbeitrag, PowerPoint-Präsentationen) zu Ursachen und Folgen des Klimawandels inklusive der Broschüre „Klima-Kids“ mit DVD zu den fünf Projekteinheiten: Klimazonen, Klimawandel, Südseeinsel Tuvalu, Treibstoff-Pflanzen, Was tun?!

Die Informations- und Aktivierungsmaterialien lenken u.a. die Aufmerksamkeit auf den Inselstaat Tuvalu im Pazifischen Ozean, der durch den Anstieg des Meeresspiegels existentiell gefährdet ist. Mit Experimenten zum Treibhauseffekt und dem „WeltSpiel Treibstoff-Pflanzen“ werden die Kinder Klima-ExpertInnen und in der Projekteinheit Was tun?! entwickeln sie gemeinsam Energiespar-Pläne.

Schoko- Expedition… zu Naki nach Ghana (Bildungsbag)

Materialien für  eine handlungsorientierte Projektarbeit zum Thema „Schokolade und Fairer Handel“ Die 15 Module (je 45 bis 90 Min.) wurden im Nachmittagsunterricht zweier Ganztagsschulen vom Welthaus Bielefeld erprobt. Aufgrund der Struktur und der Zusatzmaterialien lässt sich die Schoko-Expedition auch sehr gut in den Vormittag integrieren. Zielgruppe der handlungsorientierten Kakaoreise sind Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren (Klassen 3 bis 5).

Die Kinder erhalten spannende Einblicke in die globalisierte Produktion am Beispiel von Kakao und Schokolade und in den Fairen Handel und werden dabei selbst zu kleinen Chocolatiers. Das neunjährige Mädchen Naki aus Ghana begleitet die Kinder auf dieser Reise.

Mango-Koffer

Der Mangokoffer zeigt am Beispiel Mango umfassend die Ansätze und Auswirkungen des Fairen Handels als ganzheitliches Handelsmodell auf. Es geht um Mangoanbau und –verarbeitung, wobei im Mittelpunkt dabei die enge Partnerschaft der Importorganisation dwp mit der philippinischen Organisation Preda und deren Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern und Armut der Familien steht. Die Mangokiste bietet dazu ein breites Spektrum an: Informationstexte, Geschichten, Musik, Poster, Videos, Fotos und viele Ideen für den Unterricht.

und Parkour zu Mobilität …

Clever bewegen

Der Lernparcour für 7.-8. Klassen wurde 2013 vom Bildungsteam des Weltladens erstellt. Die vier Stationen erschließen die Themen rund um Mobilität und Verkehr:

1. Entwicklung von Mobilität: zukunftsträchtige Ansätze wie Carsharing, E-Bikes und vernetzter Verkehr werden vorgestellt, in einem Brainstorming werden die eigenen Vorstellungen und Ideen zur Zukunft der Mobilität gesammelt.

2. Verkehrsentwicklung: in den vergangen 100 Jahren am Beispiel Fürth, den eigenen Schulweg mit der Klasse vergleichen, Verkehrssicherheit und Verkehrssituation in Fürth

3. Weltweite Mobilität: Waren legen weite Wege zurück, bis wir sie einkaufen, das Beispiel Jeans zeigt, dass soziale und ökologische Kriterien dabei leicht unter die Räder kommen, aber auch das „regionale“ Produkte Erdbeerjoghurt enthält einige 1000 Transportkilometer. Alternativen?

4. Klimafreundlich unterwegs: ein Vergleich von Verkehrsmittel zeigt, wieviel Treibhausgase bei Auto, Bus, Bahn und Flugzeug entstehen. Der Ökologische Fußabdruck macht deutlich, wo eigene klimaschützende Veränderungspotentiale stecken.

Der Parkours ist seit Oktober 2013 kostenlos ausleihbar. Er wurde gefördert vom Bayerischen Ministerium für Umwelt und Gesundheit. Eine Handreichung erklärt die Hintergründe, schlägt Einführung und Abschluss des ca. 70 min dauernden Parkours vor und gibt Hinweise zu Quellen und Vertiefungsmöglichkeiten.

Wir möchten ihn weiter verbessern. Dazu liegt ein Evaluationsbogen bei.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Melanie Diller, Tel: 0911-78 79 708, Email.