Fortbildungen

Stammtisch GLOBALES LERNEN

Nach drei Runden an Fortbildungen zu Globalem Lernen für Engagierte in Weltläden und Bildungseinrichtungen in 2015 und 2016 treffen sich nun in der Bildungsarbeit zu Eine-Welt-Themen Engagierte alle 2-3 Monate zum Austausch und Vertiefen weiterer Fortbildungsthemen. Gemeinsam mit der Eine-Welt-Station Nürnberg wurden bisher die Themen Handy und Textilien im Globalen Lernen erkundet. Hintergrundwissen und die praktische Umsetzung in der Arbeit mit Jugendlichen stehen dabei im Vordergrund.

Globales Lernen will ganzheitlich Weltoffenheit, Wissensinhalte und Kompetenzen zu Eine-Welt-Themen wie beispielsweise Fairem Handel, Kinderrechten, Klimaschutz, Globalisierung am Beispiel Textilien, Nachhaltige Ernährung vermitteln und eine pädagogische Antwort auf Globalisierungsprozesse geben.

Wer Interesse an einem Einstieg in die Austausch- und Weiterbildungsgruppe aus Fürth und Nürnberg hat, kann sich bei Bildungsreferentin Melanie Diller per Mail oder Telefon melden: Email: diller@weltladen-fuerth.de, Tel: 0178-35 94 708

Samstag 6. Mai 2017 GRUNDKURS FAIRER HANDEL

Ein Basis-Crashkurs für Mitarbeitende in Weltläden und Welthandelsgruppen und für Interessierte

Tagesseminar von 9:30-17:30 Uhr im Welthaus Fürth
Veranstalter: Region Nordbayern der Weltläden und Fairhandelsgruppen
Tagungsort: Welthaus Fürth – Gustavstr. 31 – 90762 Fürth – U-Rathaus

Anmeldung: Bis 1. Mai 2017 an: fairerhandelnordbayern@web.de

Teilnahmebeitrag: Mit Kurs-Reader und Verpflegung: 50.00 €

Referent: Andreas Schneider, Leitung Weltladen Fürth seit 1994. Ausbildung: Diplom-Sozialarbeiter und Diplom-Theologe. Projektreferent Fairer Handel im Erzbistum Bamberg. Autoren- und Projektaufträge von Gepa, Transfair, Bdkj, Misereor, Kindermissionswerk. Engagiert bei Attac und Slow Food.

Zum fünften Mal bieten wir nun einen Einführungs- und Grundlagenkurs Fairer Handel für alle Interessierten an! Unabhängig davon, ob sie ehrenamtlich oder Hauptberuflich, schon lange oder erst ganz neu in der Szene aktiv sind.
Unser Grundlagenseminar versucht den aktuellen Stand der Debatte zum Thema „Fairer Handel“ zu einzufangen und gibt anhand konkreter Bausteine (Themenblöcke) und Beispiele Grundkenntnisse mit, die bei Gesprächen mit Kunden, für das eigene Hintergrundwissen oder für die weitere  Auseinandersetzung mit dem Thema hilfreich sein können:

• Was ist Fairer Handel? (und was kann und will er nicht)
• Wie funktioniert das praktisch?
• Wesentliche Akteure, Partner, Kampagnen, Entwicklungslinien

Neben dem vorgesehenen Programm lebt das Seminar wesentlich von den Interessen und Fragen der Teilnehmenden! Je nach Interesse der Teilnehmenden können nach dem Grundkurs Aufbaueinheiten vereinbart werden (z.B. Warenkunde-Seminare zu Kaffee, Tee/Schokolade).