Archiv

für Projekte

Ausstellung Nachhaltige Stadt

Wie sich eine Stadt entwickelt, ist für ihre Bewohner*innen sehr wichtig. In einem gemeinsamen Prozess haben wir die Wünsche und Vorstellungen der Fürther*innen in einer Ausstellung sichtbar gemacht. Was sind wichtige und gut umzusetzende Schritte, um Fürth zu einer Nachhaltigen Stadt zu machen? Von Mai bis September 2017 haben Fürther Bürgerinnen und Bürger mehr als 40 Ideen gesammelt, mit denen sie die Zukunft ihrer Stadt verbessern und nachhaltiger gestalten wollen. Die Ideen betreffen u.a. die Bereiche Wohnen, Ernährung, Verkehr, Grünes Stadtbild und weitere. Die besten zehn Vorschläge wurden ausgewählt und beim Zukunftsmarkt CommOn! und im WElthaus vom 14.10. bis 31.12.2017 öffentlich ausgestellt.
Die Jury aus Uwe Kekeritz, Carsten Träger, Marlene Gries und Melanie Diller trifft sich zur Auswahl der besten Ideen im Welthaus. Gemeinsam mit dem Bildungsteam des Weltladen Fürth wählen sie 10 Ideen aus. Daraus entwickeln die Weltladenmitarbeiterinnen dann anschauliche Bild-Text-Collagen. Beim Zukunftsmarkt konnten die BEsucher*innen die Ideen mit der Stadtbaurätin und dem Leiter des Stadtplanungsamtes diskutieren. Mit einigen Stadträten diskutierten die Ideengeber die Ergebnisse am 6. Dezember 2017.

24. Oktober 2015 und 14. Oktober 2017: Der Zukunftsmarkt CommOn!

Das Markt- und Bildungsevent CommON! Der Zukunftsmarkt für alternatives Wirtschaften und Leben fand im Oktober 2015 erstmals und im Oktober 2017 zum zweiten Mal statt und wurde vom Eine-Welt-Laden Fürth initiert. Gemeinsam mit Bluepingu e.V. als Veranstalter und weiteren Partnern (Projektagentur Göttlein in 2015 und ELAN Cafe Elli 2017) sollte das Event die Diskussion um den notwenigen Wandel vor Ort anregen und zur Vernetzung beitragen. Auf einem Markt der Möglichkeiten waren jeweils etwas über 20 Partner*innen mit Info- und Aktionsständen vor Ort und stellten Möglichkeiten des Alternativen Lebens vor. Workshops, Filme und ein Podium füllten den Tag mit Auseinandersetzung und Ideenentwicklung. 2015 ging es um Commons (Gemeingüter), 2017 lag der Schwerpunkt auf nachhaltiger Stadtentwicklung.

Faire Fastenzeit 2012, 2013 und 2015

In den sieben Wochen vor Ostern haben wir nun schon dreimal gemeinsam mit der evangelischen und katholischen Kirche die Aktion „Faire Fastenzeit“ bzw „Faire Fastenwege“ durchgeführt. Sieben Wochen lang luden wir ein, vermehrt Produkte aus Fairem Handel und der Region zu kaufen. Die Aktionsmaterialien und weitere Informationen können Sie einsehen: 2012, 2013 Fastenweg, 2015 Fastenwege in der Region.
Kurzbericht als pdf (8MB)

Fürther Migrationsgeschichten

Jugendliche entwickelten gemeinsam eine Ausstellung über Zuwanderern in Fürth. Sie interviewten 4 MigrantInnen und gestalteten die Geschichten zu 4 Wegen nach Fürth aus. Weitere Infos

Mehr Fairness in Fürther Kantinen

Wie kann mehr Fairness nach Fürth kommen. Im Rahmen eines geförderten Projekts wurden Kantinen in Schulen, Altenheimen, Firmen und städtischen Einrichtungen unterstützt mehr Faire Produkte in ihr Angebot aufzunehmen. Weitere Infos

Tansania

Gemeinsam mit der Evangelischen Jugend Fürth wurde aus der Jugendbegegnung mit Siha in Tansania 2013 ein Bildungsprojekt für Schulen, Jugendarbeit und Kindergärten. Weitere Infos

Globalisierungskritischer Stadtrundgang

Gemeinsam mit Attac auf Bundesebene und JANUN, dem Jugendaktionsnetzkerk Umwelt in Niedersachsen hat der Weltladen vor bald 10 Jahren den Globalisierungskritischen Stadtrundgang entwickelt. An verschiedenen Stationen im Stadtgebiet wurden Zusammenhänge von Welthandel, Konsum und sozialen wie ökologischen Folgen aufgezeigt.

Klimapolitischer Stadtrundgang KlimaWelten

Der Klimawandel wird die weltweite Entwicklung dramatisch beeinflussen. Der klimapolitische Stadtrundgang zeigt mit interaktiven Stationen zu Konsum, Verkehr, eigener Lebenswelt und Politik greifbar die Zusammenhänge und Handlungsmöglichkeiten auf. Weiteres unter www.klimawelten.org.